235. Etappe – Von Cannitello über Messina bis zum offenen Haus Madonna di Dinnammare

27. 04. 2018

Meine Unterkunft in Cannitello um  10:30 Uhr verlassen, das Wetter ist gut. In Villa San Giovanni hatte ich die Fähre nach Sizilien genommen. Als ich in Messina nach einer kurzen Überfahrt angekommen war habe ich in verschiedenen Geschäften versucht eine Straßenkarte von Sizilien zu kaufen, es gab keine. Am Taxistand hatte ich gefragt wo das Touristeninformationsbüro ist. In der Hoffnung dort eine Karte zu bekommen. Auch dort gab es keine Straßenkarte von Sizilien. Die Mittarbeiter waren sehr hilfreich als ich ihnen vom Fernwanderweg E 1, der durch Messina bis nach Capo Passero verläuft, erzählt hatte. Ich zeigte Mario, dem Mitarbeiter des Infobüro, die Strecke des E 1. Mario spricht deutsch und erklärte mir wie ich auf den Weg komme. Ich bedanke mich bei Mario für ausgezeichnete Erklärung, habe den Weg gefunden. Am Abend war ich bei Madonna di Dinnammare. Der Weg ging aus der Stadt heraus, durch die Vororte von Messina und in den Wald und immer bergauf. Im Wald kam ich an einem Rastplatz vorbei, dort wurde gegessen und getrunken. Man forderte mich auf am Essen teilzunehmen. Ich setzte mich dazu und bekam reichlich zu essen und zu trinken. Bevor ich weiter zog packte man mir noch Brot, Wurst und Käse ein. Ich ging gut gerüstet weiter bis Madonna di Dinnammare. Hier oben hatte ich einen wunderbaren Blick auf Messina, das Meer und bis hinüber zum Festland.

Weiterlesen