159. Etappe – Von Dobel bis Forbach

09. 01. 2018

Habe gut geschlafen, stehe früh auf. Benny bringt mich zurück auf den E1 nach Dobel, mache mich auf nach Forbach. Erstmal wieder bergauf durch den Wald.
Das Wetter ist gut, aber es ist kalt geworden. Auf den Wegen hat man eine gute Sicht und ich genieße es.
Von oben hat man eine gute Sicht auf Bad Herrenalb, hatte gedacht dass der Weg durch den Ort führt. Unterwegs auf einen Rastplatz treffe ich Andreas, der den Westweg gehen möchte.
Da der E1 und der Westweg gleich sind, wandern wir zusammen weiter. Es ist ein schöner Wanderweg in einer Höhe von ca. 900 m, bis kurz vor Forbach da gehe es runter bis auf ca. 300 m.
Das Tor des Westweg am Ortseingang. In Forbach suchen wir uns, aus Kostengründen, ein gemeinsames Quartier. Das Infobüro ist schon geschlossen als wir den Ort erreichen.
Wir fragen Passanten die uns eine preiswerte Unterkunft nennen. Kurz nach der Unterkunft frage ich noch einmal, da ist die Dame vom Infobüro, die Feierabend hat, sie sagt uns wo die Unterkunft ist.
Es ist ein Zimmer bei Brunhilde Merkel, Stiedstr. 7 A in Forbach. Wir müssen ein paar Meter zurück.
Wir bekommen ein gutes Zimmer und gehe etwas essen.

Weiterlesen

158. Etappe – Von Pforzheim bis Dobel

08. 01. 2018

Gehe in Pforzheim zum Ende bzw. Beginn der nächsten Etappe. Der Weg führt ein Stück an der Nagold entlang. Empfangen wird man im Schwarzwald durch ein großes Schild.
Dann steht man vor der Pforte des Wanderweges „von Pforzheim nach Basel“ dem Westweg und geht in den Wald. Der E1 und der Westweg sind jetzt fast gleich.
Ich komme an einigen schönen Plätzen vorbei und treffe auch Wanderer die den Westweg laufen. Ich wandere bis Dobel, den meisten Teil im Wald stetig bergauf.
Der Sohn und seine Freundin haben mir für heute Nacht ein Quartier angeboten. Benny holt mich ab und wir fahren zu ihm nach Hause.
Habe für die Nacht wieder ein sehr gute Unterkunft bekommen.

Weiterlesen