220. Etappe – Vom Schlafplatz im freien auf einem schneefreien Platz in ca. 1.650 m Höhe nach Sant Angelo a Fasanella

08. 04. 2018

Vom Schlafplatz, der höher war als der Wanderweg, herunter. Die Nacht war sternenklar, ein kalter Wind wehte. Habe schlecht geschlafen, es war kalt an Händen und Füßen. War oft wach und schaute in den Sternenhimmel. Am Morgen gesehen wie die Sonne den Hang rechts von mir beschien. Ich lag noch im Schatten, wartete bis die wärmenden Sonnenstrahlen mich etwas wärmten. War nach dem ersten aufwachen mehrmals wieder kurz eingeschlafen, bis die Sonne meinen Platz ganz beschien. Mir wurde wärmer, bin dadurch zu spät gestartet. Vom Schlafplatz, der höher war als der Wanderweg, herunter, durch den auf den Hang  liegenden Schnee Die Sonne schien, hatte gedacht, dass es bald endet mit dem Schnee auf dem Wanderweg. Es lag noch viel Schnee auf dem Weg, ich kam kaum vorwärts, mein Ziel konnte ich bei dem Tempo nicht erreichen. Eine weitere Nacht wollte ich nicht in den Bergen verbringen. Musste ins Tal, ins schneefreie Gelände um weiter zu kommen. Habe übers Internet gesucht aber nichts gefunden. Folgte also weiter dem E 1, sehe der führt mich noch höher, also mehr Schnee. An einem Abzweig hörte ich Personen sich unterhalten. Bin weiter dem Weg in Richtung der sich unterhaltenden Personen gelaufen. An einem Rastplatz im Wald habe ich vier junge Leute getroffen. Gefragt wo ich hier aus Schnee heraus komme. Sie zeigten mir die Richtung und sagten das ist der kürzeste Weg, ca. 2 Stunden. Ich setzte mich auf eine Bank am Rastplatz bei Vucculo del Arena. Das ist auf einer Höhe von ca 1.500 m. Dann sagten sie, wir machen noch ein paar Fotos und gehen dann diesen Weg zurück ich könnte mit ihnen gehen. Auf der Bank ruhte ich mich noch etwas aus, ging dann zu ihnen, fotografierte die vier. Wir stellten uns vor. Ich habe Monika, Paula, Robert und Thomas getroffen. Wir wanderten ca. 2 Stunden durch den Schnee bis zum Auto. Dort machten wir eine kurze Pause. Dann fuhren wir auf einer sehr schlechten (große, tiefe Schlaglöcher) Straße nach Ottati dort tranken wir einen Kaffee und suchten mir eine Unterkunft. Die Unterkunft Agriturismo La Rocca degli Ulivi (Tel. +39 0828 961102 oder +393382278319) ist in Sant Angelo a Fasanella. Die vier brachten mich noch dort hin. Die Unterkunft liegt in einer Olivenbaumplantagen und ein Restaurant in einem Nachbargebäude gehört auch dazu. Hier fand am Abend eine Geburtstagsfeier statt. Man lud mich zum Wein und süßen Speisen ein. Es wurde ein schöner Abend.

Weiterlesen