185. Etappe – Von Turbigo über Vizzola Ticino bis Flughafen Malpensa

22. 02. 2018

Heute bin ich ein Stück des Weges zurück gelaufen, um Dirk am Flughafen abzuholen. Hatte mir viel Zeit gelassen, startete gegen 11:45 Uhr. Meine Schultern sind wieder ok. Ging zur alten Brücke und auf den E1 an den Kanälen und unten am Hochwasserdamm des Ticino nach Vizzola Ticino. Diesen Abschnitt vom E1 bin ich am 19.02.2018 auf dem Weg nach Turbigo aus zeitlichen Gründen nicht gelaufen. Die Strecke von Turbigo über Tornavento bis Vizzola wanderte ich jetzt mal von Süden kommend, es ist ein ganz anderes Bild, jetzt sah und beachtete die alte Schleuse, den daneben gebauten fließend Wasserfall und das Kraftwerk. Bis hierher bin ich den E1 von Norden kommend gelaufen, hatte das imposante Gebäude aber gar nicht wahr genommen, vielleicht weil es schon dunkel war oder ich zu müde. Dann ging ich durch den Ort Vizzola und weiter zum Flughafen.
Einen Fußweg gibt es nicht, über eine Wiese und eine alte abgesperrten Straße habe ich den Flughafen erreicht.
Im Flughafen trank ich erstmal einen Kaffee und aß etwas. Dann suchte ich mir einen ruhigen Platz für die Nacht. Die Maschine mit der Dirk ankommt, landet um 08:40 Uhr stand auf der Tafel, hatte also noch viel Zeit.
Habe angefangen zu schreiben, dann mußte ich einen neuen Platz suchen der sollte in der Nähe eines Stromanschluss sein. Hatte einen in der Abflughalle gefunden. Gut, hier konnte ich die Zeit verbringen, es war ruhig hier.
Bin einige Stunden hier geblieben. Habe über die letzten Tage nachgedacht, Anfragen im Blog beantwortet und geschrieben.

Weiterlesen