166. Etappe – Von Wilhelmshöhe bis vor Thurner Gasthaus am Kreuz

16. 01. 2018

Früh aufgestanden, haben heute eine längere Tour vor uns. Von der Wilhelmshöhe bis Thurner. Laut den Angaben sind es ca. 30 km mit 873 m Aufstieg und 801 m Abstieg. Gestern Abend hatte es geschneit, heute morgen sieht man auf dem Parkplatz vor dem Hotel nichts mehr davon. Daraus Rückschlüsse ziehen, wie die Strecke ist, kann man nicht. Wir starten, der Weg beginnt auf der anderen Straßenseite vor dem Hotel. Auf den Wegen liegt noch Schnee wir sinken oft bis zur Wade ein. Es sind Waldwege und Wanderwege entlang der Straße. Im Schnee zu wandern ist sehr anstrengend. Als wir nach ca. 9,5 Stunden kurz vor dem Etappenziel sind, ist es schon dunkel und wir kehren in Hohle Graben im Hotel – Gasthaus Zum Kreuz ein. Andreas nimmt sich ein Zimmer, ihm ist kalt. Ich hatte am Morgen mit dem Onkel aus Todtnau telefoniert, er wollte uns abholen, nun kommt er und holt nur mich ab. Andreas hat hier ein Zimmer gebucht. Es trennen sich unsere Wege. Es waren schöne Wanderungen die wir gemeinsam gemacht haben.

Weiterlesen

165. Etappe – Von Hausach bis Wilhelmshöhe

15. 01. 2018

Haben im Gasthof „Zur Eiche“ übernachtet. Nach dem ich gut geschlafen und gefrühstückt habe, gehen wir noch durch den Ort. Wir finden den Einstieg und beginnen die Wanderung bis zur Wilhelmshöhe mit einem Aufstieg von ca. 580 m. Der Weg führt direkt steil bergauf, auf einem schmalen Wanderweg, teilweise mit Stufen, manchmal etwas abgeschwächt durch Serpentinen. In Hausach waren wir auf einer Höhe von ca. 230 m und gehen nun auf ca. 810 m am Stück. Das geht so ca. 1,5 Stunden bis wir den ersten Aufstieg geschafft haben, von der Strecke aber gerade mal ca. 4 km zurück gelegt haben. Das was uns gestern über den Anfang des Weges gesagt wurde, ist kein Scherz gewesen. Nach der ersten Höhe geht es wieder etwas abwärts und dann wieder aufwärts, zum Schluss haben wir eine Höhe von ca. 1.000 m erreicht. Wir kommen an einer Berghütte und einigen Aussichtsplätze vorbei und erreichen unsere Unterkunft das Gasthaus Wilhelmshöhe. Der Aufstieg am Morgen hat uns geschafft.

Weiterlesen