91. Etappe – Von Flensburg bis Oeversee und weiter bis Tarp

20. 09. 2017

Heute Morgen im Hostel gefrühstückt, noch lange mit einer Mitbewohnerin, die mit dem Fahrrad unterwegs ist, unterhalten.

Gehe in Flensburg auf den E1. Der Weg ist ein Rad- und Wanderweg an einem Fluss entlang, eine Landstraße, ein Feldweg und ein Wanderweg an einem See. Vor Oeversee ist der Weg wieder ein Feldweg, der in den Ort führt. In Oeversee spreche ich Passanten an und frage nach einer Unterkunft. In Oeversee gibt es keine Unterkünfte ich muss weiter bis nach Tarp. Dort finden ich eine preiswerte Unterkunft auf einen ehemaligen Bauernhof direkt in der Stadt. Hatte gedacht Tarp ist ein kleiner Ort. Tarp hat an drei Hauptstraßen Gewerbegebiete und alle Einkaufsmöglichkeiten mit Cafes und Restaurants. Heute bin ich ca. 26 km gelaufen.

Weiterlesen

90. Etappe – Von Kliplev bis Grenze Dänemark / Deutschland und weiter bis Flensburg

19. 09. 2017

Heute die letzte Etappe in Dänemark. Sie verläuft zu Beginn parallel an einer Eisenbahnstrecke im nassen Gras entlang. Dann auf Feldwegen, Waldwegen und auch mal auf der Straße bis Padberg. Der Weg führt durch die Außenbezirke bis kurz vor der Grenze, da biegt er ab und verläuft dann im Grenzgebiet zum Grenzübergang Kruså – Kupfermühle. Der Weg ist ein schmaler Wanderweg mit einigen kleinen Steigungen und endet an der Straße zum Grenzübergang. Um 17:10 Uhr verlasse ich Dänemark.

Ich bin den E1, soweit wie es möglich war, vom Anfang bis zum Ende gelaufen.

Da es am Ende dieser Etappe auch keine Unterkunft gibt, gehe ich weiter bis Flensburg. An der Grenze geht der Weg durch einen Wald, die Wege sind sehr matschig.
Dann kommt nur noch Straße bis zum Hostel in Flensburg.

Weiterlesen