175. Etappe – Von Einsiedeln bis Brunnen am Vierwaldstättersee

29. 01. 2018

Der Himmel ist blau, die Sonne scheint und es ist kühl. Gutes Wetter zum wandern.

Starte um 10:30 Uhr am Sihlsee.

Der Weg verläuft von Einsiedeln bis hinter dem Ort Alpthal, relativ eben dem Tal entlang, auf einer Höhe von 900 m bis 1.000 m. Dann überschreite ich die Straße um dem Verlauf des E1 zu folgen und muss im Schnee steil nach oben. Auf halber Höhe treffe ich ein Paar das von der anderen Seite kommt und auch noch höher will. Sie geben mir einen heißen Tee aus ihrer Thermoskanne, sagen mir, dass es so weiter geht und ich die Skipisten kreuzen muss und dann geht es nur noch steil bergab. Wie der Zustand des Weges ist wissen sie nicht, im Sommer ist er schon nicht einfach. Ich gehe los und warte auf das was folgt. Komme gut bis zum Haggenegg auf 1.400 m Höhe, mache eine kurze Pause. Bin jetzt direkt unten an dem Großen und Kleinen Mythen. Frage eine Frau die gerade den Weg, den ich herunter möchte, nach oben kommt, ob er begehbar ist. Sie sagt, „es geht schon, man sinkt aber manchmal bis zu den Waden ein“. Okay ich gehe den schneebedeckten Wanderweg herunter.
Es ist schwieriger als ich erwartet hatte. Sinke oft bis zum Knie in den Schnee ein. Erreiche die Stadt Schwyz auf einer Höhe von ca. 500 m dort gibt es ein Backpacker Hotel.
Es ist noch zu früh um aufzuhören, ich gehe weiter bis Brunnen am Vierwaldstättersee. Bin Heute ca. 1.000 m bergauf und ca. 1.400 m bergab auf einer Strecke von ca. 29 km.
Bin ausgepowert und glücklich mein Ende der Etappe auf ca. 400 m erreicht zu haben.
Angekommen bin ich um 17:45 Uhr und bekomme ein preiswertes Quartier
bei Frau E. Truttmann Tel. 0041 820 40 13 in Brunnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *