225. Etappe – Von Sapri auf der Küstenstraße nach Tortona Marina

15. 04. 2018

Gestern die Strecke in den Süden zur Fähre mal wieder angesehen, da stand, dass die zu laufende Strecke ca. 320 km lang ist. Bin dann einfach mal gestartet, ohne mich an den Streckenverlauf zu halten. Immer an der Küste entlang. Am Hafen von Sapri beginnt ein schöner Wanderweg unterhalb der Straße in Richtung Süden, den bin ich bis zum Ende gelaufen. Dann weiter auf der Straße. Hatte gesehen, dass man in Tortona Marina auch am Strand entlang laufen kann, obwohl dort ein Fluss ins Meer fließt. Sah begehbar aus. Dadurch könnte ich die Strecke abkürzen und mir das laufen auf der sehr stark befahrenen Straße ersparen. Bin runter an den Strand. Als ich den Fluss sah suchte ich einen Übergang, zog Schuhe und Socken aus. Mit nackten Füßen auf dem Kieselsteinstrand versuchte ich an das andere Ufer zu gelangen. Es sah nicht tief aus, kam einige Meter bis kurz vor dem anderen Ufer langsam voran. Habe die Tiefe immer mit meinen Wanderstöcken getestet. Die Hose wurde oberhalb der Knie naß und ich hatte das andere Ufer noch nicht erreicht. Die Strömung des Flusses ist so stark das eine tiefe Rinne entstanden war die mich hinderte ans andere Ufer zu kommen. Zu einer späteren Zeit, wenn der Fluss weniger Wasser hat ist es vielleicht möglich am Strand zu laufen. Jetzt ging es nicht. Zog Socken und Schuhe wieder an und zurück auf die Straße zur nächsten Brücke. Bin dann Heute ca. 38 km gelaufen. In Tortora Marina habe ich eine sehr gute und preiswerte Unterkunft bei Vausto gefunden „B & B Al Borgo Vacanze, Tel. 0985 764617 oder 349 5729733“.

 

Noch ca. 260 km laut Google.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *