227. Etappe – Von Diamante bis zu einem Schlafplatz im Freien auf der ehemaligen Küstenstraße

17. 04. 2018

Bin Heute ca. 33 km gelaufen mit einem Aufstieg von ca. 1.000 m und das gleiche wieder abwärts. Diamante über schmale alte Straßen verlassen. Bin wieder auf einer Hauptstraße und hatte gesehen, dass unten am Strand auch eine Straße ist die ich hätte gehen können, war auf meiner Karte eine Sackgasse. Habe versucht die Hauptstraßen zu meiden, soweit als möglich auf den Wegen an der Küste zu laufen. Bin durch verschiedene Orte gelaufen die noch unbewohnt waren. Immer wieder das gleiche „es ist noch keine Saison“ für die meisten Italiener ist es noch zu kalt. Es wurde langsam dunkel und ich musste mir einen Platz zum Ausruhen suchen. Ich fand einen auf einer ehemaligen Küstenstraße, die Fahrbahn führt jetzt durch einen Tunnel. Auf der alten Küstenstraße hatte ich es mir bequem gemacht. Mit dem beruhigenden rauschen der Wellen habe ich dann etwas geschlafen. Die alten Straßen sind schöne Plätze zum Ausruhen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *