241. Etappe – Von Malvagna bis Farm Holidays San Marco in der Nähe von Rovittello

04. 05. 2018

Habe die gute Unterkunft „L Arco dei Sogni„ (Der Bogen der Träume) gegen 10:00 Uhr nach einem sehr guten Frühstück verlassen und ging weiter auf den E 1 nach Süden. Die Reitergruppe hatte vor mir die Unterkunft verlassen. Mit Francesco, dem Besitzer der Farm Holidays San Marco, am Morgen abgesprochen das ich heute Nacht bei ihm ein Quartier habe.

Die Unterkunft ist direkt am E 1 und was ich später erst gesehen habe dort auch genannt, was Francesco auch nicht wusste. Der Weg heute sah einfach aus, zuerst bis Mojo Alcantara auf der Straße, nach dem Ort auf einer Landstraße an ein paar alten Häusern und Feldern vorbei bis zu einem Fluss, der ein tiefes Bett in den Fels geschnitten hat. Man sollte am Fluss entlang laufen, dies war nicht möglich, da der Weg an einer Stelle zugewachsen war. Ich musste mir einen Weg zwischen Kleingärten suchen um den zugewachsen Weg zu umgehen. Kam dann wieder an den Fluss und folgte dem Wanderweg bis zur Brücke.

Musste jetzt ein paar Meter bis zur Rechtskurve auf der Straße laufen, den Weg nach den Koordinaten gibt es nicht. In der Kurve bin ich dann links auf einen Wanderweg nach Castiglione di Sicilia abgebogen. Den Beginn musste ich aber erst suchen. Es ging steil, auf einen schmalen Pfad nach oben. An einigen Stellen war der Weg als E 1 gekennzeichnet und auch auf besondere Art versperrt. Oben endete der Pfad im alten Teil des Ortes. Der Weg ging weiter auf der Straße durch den Ort und führte mich nach oben auf die andere Seite. Von dieser Seite hatte ich einen schönen Blick auf den Ort.

Auf einen Wanderweg im Wald führten mich die Koordinaten dann weiter bis ich abgebogen bin um die Farm Holidays San Marco nach ein paar Meter zu erreichen. Dort erwartet man mich schon.
Die Reitergruppe aus Frankreich war auch noch da.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *